leben leben!                     
                                    lifecoaching

Hallo, schön bist du da!

Ich arbeite heute in meinem Traumjob: als Trainerin und Coach für Lebensfreude. Meine "Arbeit" beginnt morgens beim Aufwachen und endet abends beim Einschlafen – ich kann nicht genug davon bekommen, die Lebensfreude in mir und der Welt hervorzulocken. Dass Arbeit so viel Spass machen, dass ich mir mein Traumleben selber erschaffen kann, wusste ich lange nicht. Der Weg hierhin führte mich über zahlreiche, zum Teil leidvolle Stationen und Irrwege: Ich arbeitete lange als Sekundarlehrerin, wanderte nach Kuba aus und versuchte mich als Clownin. Nichts von dem war ganz richtig für mich – und trotzdem nötig. Ich lernte auf mein Herz zu hören und mich meinen Träumen und Ängsten zu stellen. Und seither weicht sie nicht mehr von meiner Seite, die Lebensfreude.

Freude ist der beste Wegweiser zu Glück und Erfüllung.

Lieblingsmotto.



Als Zweitältestes von vier Kindern 1987 in Zürich geboren und aufgewachsen, verbrachte ich nach dem Gymnasium sechs Monate in Indien und Nepal, wo ich in einem tibetisch-buddhistischen Kloster lebte und arbeitete, vor allem aber einen anderen Blick auf die Welt kennenlernen durfte: dass Liebe sich selbst und anderen gegenüber sowie das Leben im Moment der Schlüssel zu einem erfüllten Leben sind. Danach absolvierte ich das Studium zur Sekundarlehrerin an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war während mehrerer Jahre in Regensdorf als Lehrerin tätig. Dazwischen liess ich mich in Basel an der Clownschule von Yve Stöcklin zur Clownin ausbilden und besuchte seither verschiedene Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen (lustiges) Theater und Körpersprache , u.a. am Gallitheater in Berlin und bei der Berliner Maskentheatergruppe Familie Flöz. 

2016 wanderte ich nach Kuba aus, wo ich mich der Renovation einer hundertjährigen Kolonialwohnung, in erster Linie aber dem Studium der kubanischen Lebensfreude widmete. Mit der Erkenntnis, dass die Lebensfreude nichts mit dem Land, sondern mit der eigenen Einstellung zu tun hat, kehrte ich anfangs 2018 nach Europa zurück und liess mich bei Angelika Gulder bei Hamburg zum Ganzheitlichen Coach ausbilden. 

Seither unterstütze ich Menschen allen Alters, hauptsächlich in Zürich, in der Entfaltung ihrer eigenen Lebensfreude, mit Einzelcoachings und Trainings. Seit Oktober 2019 bin ich massgeblich am Aufbau von "wertfrei" beteiligt, einem Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit der IV-Stelle Zürich und angegliederten Institutionen im sozial-ökologischen Bereich. Parallel dazu absolviere ich die Ausbildung "Integratives Führen" der TIKLA Consultancy Group.